FREE

Laternenmädchen

Kategorie: Tutorial
Info: Photoshop Tutorial Bildkomposition
File(s): PSD
Software: Photoshop CS 2+
Größe: 4,5 MB

Premium Downloads

Ziel in diesem Tutorial ist es, eine Bildkomposition in einer Mondlichtszenerie zu erstellen. Dabei wird erklärt, wie mithilfe von Gradationskurven eine neue Lichtsetzung entsteht.

 

Ressourcen Download (bitte beachte die Nutzungsbedingungen und Regeln der Autoren):

Laternenmädchen: magikstock.deviantart.com
Wald: angel1592stock.deviantart.com

Schritt 1

Vorbereitung

Öffne das Original in Photoshop. Mit Strg+J dupliziere die Hintergrundebene (es ist von Vorteil das unveränderte Original im Dokument zu haben) und benenne das Duplikat in "Mädchen". Erstelle eine neue Ebene mit Strg+N und fülle sie mit Schwarz. Bennen die Ebene in „Hintergrund“ und ziehe sie in der Ebenenpalette unter das „Mädchen“. Bereite zuerst das Model auf. Beseitige mit dem Kopierstempel Hautunreinheiten, Flecken usw.

 

Schritt 2

Stelle das Model mit einer Ebenenmaske und einer Methode/Werkzeug Deiner Wahl im originalen Dokument frei. Im Beispiel ist das Polygon Lasso Werkzeug zum Einsatz gekommen.

templay tutorial laternen-maedchen

Tipp: Freigestellte Objekte haben meist zu scharfe Kanten und fügen sich daher nicht wirklich in die neue Bildkomposition ein. Mithilfe der Ebenenmaske und dem Gaußschern Weichzeichner lässt sich das Objekt besser einpassen. Erstelle dazu eine Auswahl aus der Ebenenmaske mit Strg+Klick in die Ebenenmaske. Verkleinere die Auswahl über Auswahl > Auswahl verändern > Verkleinern… um 1 Pixel. Lösche die Ebenenmaske der Ebene und erstelle eine neue mit der verkleinerten Auswahl. Ziehe dazu die alte Ebenenmaske auf den Papierkorb in der Ebenenpalette und klicke anschließend auf das „Ebenenmaske erstellen“ Icon. Die Maske ist nun ein Pixel kleiner. Wähle die Maske in der Ebenenpalette an und zeichne sie über Filter > Weichzeichnungsfilter > Gaußscher Weichzeichner mit 0,5 bis 1 Pixel Radius weich. Die Verkleinerung und anschließende Weichzeichnung hängen von der Bildgröße ab. Der Radius der Weichzeichnung sollte nicht größer als die vorgenommene Verkleinerung der Maske sein.

 

Schritt 3

Um nachher optimal und schnell Auswahlen zu erstellen und objektunabhängig Veränderungen durchführen zu können sollten auch das Kleid und die Laterne eine extra Ebene sein. Benenne die jeweiligen neuen Ebenen in „Laterne“ und „Kleid“. Es sollten nun vier freie Ebenen bestehen, in der Reihenfolge: Hintergrund, Mädchen, Kleid und Laterne.

 

Schritt 4

Da bei der Aufnahme des Originals die Lampe selbst kein Licht gibt und die Hauptlichtquelle von Rechts kommt, werfen unter anderem die Träger des Kleids ihre Schatten in die falsche Richtung. Wähle die Ebene Mädchen und entferne mithilfe des Kopierstempels den „falschen“ Schatten. Es kann auch die Laterne aus der Ebene „Mädchen“ weggestempelt werden. So kann im Nachhinein auch die Maske der Laterne wieder weichgezeichnet werden.

 

Schritt 5

Mit Licht malen

Erstelle mit einer Einstellungseben eine Gradationskurve über die Ebenen. Wähle die Kurve wie im Bild. Das Bild sollte nun fast schwarz (lichtlos) sein.

 

 

Schritt 6

Wähle das Pinsel-Werkzeug mit weicher Pinselspitze. Setze die Deckkraft auf 2 bis 3 Prozent. Beginne nun in der Maske der Gradationskurve neues Licht zu zeichnen. Die Vordergrundfarbe sollte dabei schwarz sein. Stelle Dir vor welche Teile des Gesichts der Arme und des Kleides von der Laterne zukünftig erhellt werden und in welcher Stärke. Beginne nun mit den später hellsten Stellen. Wähle größere Pinselspitzen, um Partien gleichmäßig aufzuhellen und kleinere für Highlights in Augen, Nase und Kinn. Steuere mit der Deckkraft des Pinsels die Intensität des Licht bzw. des Schattens. Nach der Aufhellung des Dekolleté Bereichs können auch die Schatten der Träger des Kleides berichtigt werden. Es ist einiges Üben erforderlich um ein Gefühl für die überdeckenden Pinselschichten zu bekommen. Ein Grafiktablett ist hier ein wertvolles Hilfsmittel.

 

 

Schritt 7

Wedle Partien die im Originalen zu dunkel sind mit dem Abwedler-Werkzeug ab. Setze so auch Highlights an den Lippen, der Nasenspitze und in den Augen.

 

 

Schritt 8

Licht anmachen

Reduziere die originalen Highlights auf der Laterne mit dem Kopierstempel. Lege eine neue Ebene „Flamme“ an und „tupfe“ mit einer weichen Pinselspitze und weißer Vordergrundfarbe die Flamme.

 

 

Schritt 9

Erstelle eine neue Ebene und nenne sie „Schein“. Erstelle mit voller Deckkraft und einer ca. 300 px großen, weichen Pinselspitze einen kreisrunden Schein. Setze die Ebenen Deckkraft auf 50 Prozent. Dupliziere die Ebene „Schein“. Setze die Deckkraft des Duplikats auf 70 % und wähle als Füllmethode der Ebene „Ineinanderkopieren“. Skaliere das Duplikat mit Strg+T und gehaltener Alt + Umschalttaste so, dass der Schein bis über das Gesicht des Models läuft.

 

 

Schritt 10

Kleider einfärben

Wähle die Ebene „Kleid“ in der Ebenenpalette und erstelle eine Gruppierung mit Strg+G. Wähle als Füllmethode der neuen Gruppe (des Ordners) „Normal“. Damit werden alle Füllmethoden innerhalb der Gruppe nicht auf darunter liegende Eben übertragen. Erstelle eine Ebeneneinstellung „Farbton/Sättigung“ für das „Kleid“. Färbe das Kleid nach Deinem Geschmack indem Du ein Häkchen in das Färben-Kästchen setzt. Dunkle das Kleid etwas ab und setze die Helligkeit auf -20.

 

 

Schritt 11

Gruppiere alle Ebenen und Einstellungsebenen und benenne die Gruppe „Mädchen“. Setze die Füllmethode der Gruppe auf „Normal“. Lösche die Ebene „Hintergrund“. Ziehe die Kopie des Scheins in der Ebenenpalette über die Gruppe.

Öffne das Wald Bild in Photoshop und ziehe es in die Komposition, in der Ebenenpalette unter die Gruppe „Mädchen“. Benenne die Ebene in „Wald“. Skaliere die Ebene so, dass der Wald proportional zum Model passt. Suche Dir den passenden Ausschnitt im Bild. Im Beispiel wurde der Wald zusätzlich horizontal gespiegelt, um den Mondschein direkt hinter dem Model zu haben.

 

Schritt 12

Erstelle eine Einstellungsebene Farbton/Sättigung für die Ebene Wald und färbe das Bild in einen Blauton. Mit einer weiteren Einstellungsebene Gradationskurven erhöhst du den Kontrast.

 

 

Schritt 13

Erstelle im Ordner „Mädchen“ eine Einstellungsebene Farbton/Sättigung über dem Inhalt. Färbe das Model im selben Farbton wie den Wald. Lösche in der Maske der Einstellungsebene den Bereich in dem das Licht der Laterne auf das Model fällt. Lösche nun aus der Gradationskurve des Models auch Bereiche auf denen das Mondlicht fällt.

 

 

Schritt 14

Um der Komposition eine Tiefe zu geben dupliziere die Hintergrundeben „Wald“ und erstelle eine Ebenenmaske für das Duplikat. Zeichne das Duplikat mit dem Gaußschern Weichzeichner mit einem Radius von 5 Pixeln weich. Lösche aus der Ebenenmaske des Duplikats die im Bild vorderen Bereiche wie den Baum und die seine Äste. Erstelle mit einem großen, weichen Pinsel einen weichen Verlauf in die hinteren Regionen.

 

 

Schritt 15

Erstelle an oberster Position in der Ebenenpalette eine Ebene „Abdunkeln“. Wähle Schwarz als Vordergrundfarbe und vignettiere die Komposition im unteren Bereich.

Kleine Details, wie im Beispiel Funkenflug um die Laterne oder Glühwürmchen runden die Komposition ab und machen sie noch etwas märchenhafter. Die Lichtstimmung lässt sich mit einer zusätzlichen Gradationskurve noch einmal verstärken. Probieren nach eigenem Geschmack!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
1875 Votes


Wir freuen uns über deine Bewertung zu diesem Artikel. Du hast
damit Einfluss auf zukünftige Inhalte und steigerst so die Qualität von templay.de!

Kommentare
.menne
Absolut super Tutorial. Vielen Dank. Sehr viel gelernt.

Kommentar schreiben (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


reh-design.de - webnext.de - templay.de

© 2017 templay | templay.de ist ein Projekt von Reh-Design.de und Webnext.de